Ihr Warenkorb ist leer.

Testosterone Cypionat 10 ml [250mg/ml]

€50.00
inkl. 0% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Anzahl:

T-CYPIONAT

More testosterone cypionate
More 250mg/ml [10ml]

LINK: Wichtige Infos zur Bestellung 

 

Testosteron Cypionat gehört genauso wie das Enantat und das Heptylat zu den Depot Testosteronen. Einmal injiziert, erhöht es den Testosteronspiegel für rund zwei Wochen. Beachtet man die Halbwertzeit, welche mit 8-9 Tagen angegeben wird, so erscheint dennoch eine wöchentliche Injektion ratsam. In der Praxis wird Testosteron Cypionat, ähnlich wie das Enantat, alle 5-7 Tage einmal injiziert, um einen möglichst konstanten Wirkstoffspiegel zu erreichen. Die Injektionsmengen richten sich dabei nach Ziel und Entwicklungsstand des Athleten. Anfänger benötigen als erste Kur in der Regel nicht mehr als eine Injektion von 200/250mg pro Woche, um einer soliden Muskelzuwachs zu erzielen, während fortgeschrittene Anwender 400/500mg alle fünf Tage injizieren und damit hervorragende Ergebnisse erzielen.

Zwar kommt Depot Testosteron in der Regel hauptsächlich in Massephasen zum Einsatz, doch eignet es sich auch für Diäten, um möglichst viel Muskelmasse zu erhalten. Allerdings empfiehlt sich hier, die Wochendosis leicht zu erhöhen, um einen ausreichenden Muskelschutz zu gewährleisten, und mit einem Aromatasehemmer einer übermäßigen Umwandlung zu Östrogen entgegenzuwirken. Denn wie jedes Depot Testosteron, aromatisiert auch das Cypionat ab einer gewissen Grenze. Wer höher als 400-500mg/Woche dosiert, sollte sich die Einnahme eines Aromatasehemmers überlegen. Hier eignen sich Wirkstoffe wie Anastrozol, Letrozol oder Exemestan.

Für die Amerikaner ist das Testosteron Cypionat das ultimative Testosteron, es genießt dort förmlich Kultstatus. Anwender sprechen von besseren Ergebnissen als mit Enantat, was allerdings mit Abstand zu betrachten ist. Vergleichen wir nämlich das Cypionat- mit dem Enantatester, so fällt auf, dass der Cypionatester ein Carbon-Atom länger ist und somit eine, wenn auch nur geringfügig, längere Halbwertzeit als das Enantat besitzt. Je länger nun die Halbwertzeit eines Wirkstoffs, desto größer fällt auch der Kumulierungseffekt, und damit einhergehend natürlich die möglichen Nebenwirkungen aus. Besonders sensible Athleten können daher einen kleinen Unterschied bezüglich eventueller Wasserspeicherung feststellen, allerdings wird dieser Unterschied so gering ausfallen, dass er zu vernachlässigen ist. Wer das Testosteron Cypionat für bedeutend wirksamer als das Enantat hält, der irrt schlichtweg oder hat einfach längst veraltete Ansichten älterer Publikationen übernommen. Im Prinzip kann man daher festhalten, dass alles, was über das Testosteron Enatat geschrieben wird, auch für das Testosteron Cypionat gilt. Für ausführlichere Informationen sei dem Leser das nachfolgende, umfangreiche Profil zu Testosteron Enantat empfohlen.

Dosierung und Einnahme

Anfänger injizieren 200-250mg einmal die Woche. Je nach Ziel des Einzelnen, kann die Dosis auch auf 400-500mg die Woche hochgeschraubt werden. Fortgeschrittene und schwerere Athleten verwenden 400-500mg alle fünf bis sieben Tage.
Wem das nicht reicht oder wer Wettkampfambitionen hegt, injiziert bis zu 1000mg pro Woche und wird mit einem hohen Zuwachs an Körpergewicht und Kraft belohnt. Hier sollte sich die Kur über mindestens 16 Wochen und länger erstrecken, um möglichst viel solide Muskelsubstanz zu gewinnen. Kurzzeitige Kuren von lediglich 6-8 Wochen münden meist nur in einer Wasserspeicherung, d.h. die Resultate gehen nach dem Absetzen prompt wieder verloren.

Im Profibereich sowie bei Athleten auf nationalem Niveau werden häufig wöchentliche Dosierungen jenseits der 1000mg Marke beobachtet. 1000-2000mg Testosteron Cypionat pro Woche kombiniert mit dem Wachstumshormon, eventuell auch Insulin, und dazu noch Nandrolon Decanoat, formen einen Stack, der von dieser Athletengruppe in der Massephase mit Erfolg eingesetzt wird. Frauen wird von Depot Testosteronen jeglicher Art dringendst abgeraten. Athletinnen, die die Kraft des Testosterons einmal testen möchten, wird die Verwendung eines Kurzzeitesters, wie es z. B. das Propionat darstellt, empfohlen.

Absetzen

Da Testosteron in jeglicher Form intensiv in den eigenen Hormonhaushalt eingreift, ist eine ausgedehnte Post-Cycle-Therapie im Anschluss anzuraten. Zwei Wochen vor Ende der Kur sollte der Einsatz von HCG in Betracht gezogen werden, dem dann die Gabe von Clomifen und/oder Tamoxifen Citrat folgt.

 


Anzahl:

  • Artikelnummer: T-CYPIONAT 250mg/mlX10ml GENESIS
  • 99732 Stück auf Lager
  • Hergestellt von: Genesis


Dieser Artikel wurde am Saturday, 24. August 2013 im Shop aufgenommen.