Wachstumshormon

Wachstumshormon die richtige Dosierung bringt Wirkung und
wenig Nebenwirkung.

41U-30IU werden von vielen Athleten verwendet.

Wachstumshormone haben nur etwas im Wettkampfsport zu suchen, jeder Freizeit-und Hobby Bodybuilder sollte die Finger davon lassen. Gerade bei der Langzeitanwendung entstehen zum Teil unkontrollierbare Nebenwirkungen, wie Krebszellen Wachstum oder es werden Schlafende Krankheiten im Organismus geweckt. Jeder der Plant HGH zu verwenden, sollte seinen ganzen Stammbaum nach Krebs und anderen Krankheiten durchsuchen. Eine regelmäßige medizinische Kontrolle von Blutzucker und Schildrüsenhormonen ist sehr wichtig. Der Zusätzliche Aufwand der betrieben werden muss und die hohen Kosten schrecken viele Athleten ab dieses Medikament zu verwenden. Es gibt natürlich sehr billige
Präparate, aus China oder Osteuropa, es ist nie klar was darin schwimmt. Pharma- Präparate sind bei der Anwendung zu bevorzugen.

Peptide ein Ersatz für STH

Der Einsatz von Peptiden hat in den letzten Jahren stark zugenommen, nicht jeder kann sich sehr teurere Synthetische Wachstumshormone kaufen. Auch ist die exogenen Peptide / Peptidfragmente kommen meistens aus China. Diese sind ja mittlerweile sehr Verbreitet und werden überall angeboten. Das es Research Chemicals sind stört anscheinend wenig Menschen. Von diesen Präparaten kann ich nur abraten.

Die Wirksamkeit dieser Substanzen hält sich gegenüber echten STG/HGH in grenzen, bzw. ist nicht vergleichbar. Solange keine Studien und Langzeitstudien vorliegen, die gehaltvoll sind und nicht vom Hersteller erstellt wurden, ist ein Verzicht der beste Schutz vor unkontrollierbaren Nebenwirkungen.

This entry was posted in Wachstumshormone. Bookmark the permalink.