Trenbolon oral

Von British Dragon, einem bereits im geschichtlichen Post erwähntem Untergrundlaboratorium, gab es kurzfristig eine orale Variante des Trenbolon in Tablettenform mit jeweils 25mg Trenbolon Acetat. Es handelte sich hier nicht um 17-alphaalkyliertes Trenbolon, das Methyltrienolon, sondern tatsächlich um denselben Wirkstoff, der auch sonst für Injektionen benutzt wird. Hier fragte man sich des Öfteren, wie sinnvoll dieses Produkt tatsächlich war, da es gerade von jenen dopenden Athleten verwendet wurde, die Angst vor Spritzen hatten und die dann allesamt der Meinung waren, dass Trenbolon ein stark überschätztes Steroid sei.

trenbol_acetate_genesis.

Jetzt kaufen

Verabreichte man Trenbolon an Ratten, sowohl subkutan als auch oral, so war die Injektion fünfzig- bis einhundertmal effektiver als die orale Version. Ob das fehlende Acetat-Ester hier etwas an der Absorption ausmacht, sei dahingestellt. Es gibt zwar einige Vermutungen seitens recht fähiger Biochemiker, von denen die orale Aufnahme von Trenbolon Acetat um 10-20% der eingenommenen Menge eingeschätzt wird, doch die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte liegen und spricht eher gegen eine orale Einnahme, schon rein aus finanziellen Gründen. Dies wird auch der Grund sein, warum Anwender, die ausschließlich Erfahrungen mit der oralen Version von Trenbolon sammeln konnten, enttäuscht waren, da hier kaum Wirkstoff aufgenommen und somit auch nicht aktiv werden konnte.

This entry was posted in Trenbolon. Bookmark the permalink.