Nebenwirkungen Steroide

Nebenwirkungen sind viele Möglich, gerade Orale Steroide können mehr belastend sein als Injizierbare Steroide. Das Märchen das Injizierbare Steroide die Leber nicht belasten ist pure medizinische Unkenntnis! Da unser Blut jeden Tag durch die Leber gefiltert wird ist ein gewisse Belastung immer vorhanden. Knapp 2000 Liter Blut fließen durch die Leber jeden Tag! Die Leber ist eines der wichtigsten Entgiftungsorgane, den größten Filter den wir alle haben. Dieser Filter sollte auch mal gereinigt werden, mit einer Leberreinigung und Leberentgiftung. Die Leber ist zuständig für den Abbau und Entgiftung von

• Steroidhormonen
• Medikamenten
• geschädigten und alten roten Blutkörperchen
• Bilirubin (Abbauprodukt des Hämoglobins)
• Ammoniak zu Harnstoff
• Alkohol

Steroide sind eine Leberbelastung.
Steroide sind eine Nierenbelastung.

Das gesamte Blutvolumen des Körpers wird von den Nieren ca. 60 mal gefiltert. Was natürlich wieder zu einer Belastung führen kann. Es gibt noch weitere Filtersysteme in unserem Körper, das soll hier aber nun genügen. Wer mehr Wissen will kann sich umfangreich einlesen in Medizinische Bücher oder einen geeigneten Arzt befragen. Zum Thema Nebenwirkungen und Wechselwirkungen, alle Synthetischen Medikamente haben diese leider mehr oder weniger. Eine Kombination von verschiedenen Wirkstoffen potenziert natürlich auch die Nebenwirkung und Wechselwirkung, da ist aber von Mensch zu Menschverschieden.

Allgemeine Nebenwirkungen:
• Gynäkomastie
• Akne
• vermehrte Wassereinlagerung
• Übelkeit
• Nasenbluten (Bluthochdruck)
• Sprunghafter Gewichtsanstieg
• Magenbeschwerden
• Darmbeschwerden
• Allergische Reaktionen in jedem Schweregrad
• Gelenkbeschwerden
• Muskelabrisse
• Sehnenentzündungen
• Sehnenabrisse
• Osteoporose
• Nicht kontrollierbare Knochenkrankheiten
(HGH/Insulin,etc)
• Abnutzungs-und Verschleiß Erscheinungen des
kompletten Bewegungsapperates
• Diabetes (Insulin und oder HGH Gebrauch)
• Stoffwechselkrankheiten
• Unkontrollierbare Nebenwirkungen durch HGH undResearch Chemicals, Peptide

Schädigungen des Herz-Kreislauf-Systems:
Veränderung der negativen Blutfette
• Risikofaktor zur Entstehung von Arteriosklerose
• Risikofaktor des Herzinfarktes
Veränderungen von Faktoren der Blutgerinnung
• Veränderung des Gefäßsystems
• Schädigungen der Herzmuskelzellen
• Erhöhte Thrombosegefahr erhöhen können.
• Erhöhte Herzhyperthrophie ohne notwendige
Kapillarisierung
• Herzschäden durch Teilversorgung mit Sauerstoff
• Bluthochdruck
Leberschäden
17-methylierte orale Steroide wirken toxischer auf die
Leberzellen als nichtmethylierte Steroide wie
Testosteron-Depot!
• Leberentzündung (Hepatitis)
• Lebervergiftung
• Alle möglichen Lebererkrankungen können auftreten
Krebsrisiko
Krebsauslösend für alle Organe die Hormonrezeptoren
aufweisen
• Leberkrebs
Prostatakrebs
Nierenkrebs und weitere Krebsarten

Psychotrope Wirkungen
• Erhöhte Gewaltbereitschaft / Aggression
• Supermann Syndrom (Testowahn!)
• Psychosen
• Schwere Persönlichkeitsstörungen

Allgemeine Gefahren durch Schwarzmarktpräparate:

Ulabs sind eine große Gefahrenquelle. Bei den Underground
Labs. werden viele Verunreinigungen und Fremdwirkstoffe
gefunden. In Zahlreichen Laboranalysen sind Fremdstoffe
festgestellt worden, Glassplitter, Metalsplitter, Viren,
Bakterien, Gummireste, Schmiermittel, nicht sterile Öle,
Aluminium, Bleichmittel, Chemische Zusatzstoffe in nicht
medizinischen Gebrauch, menschliche Hautzellen,
Verschmutzungen (Staub, Insektenreste, Larven, Speichel,
etc.).

Diese Gefahren entstehen bei allen ULABS die keinerlei echte
Pharmamaschinen benutzen, zur Herstellung und auch kein
geeignetes Personal mit den entsprechender pharmazeutischer
Hygiene verwenden.

This entry was posted in Hormone und Steroide. Bookmark the permalink.