Kurpläne Fluoxymesteron Teil II

Fluoxymesteron + Drostanolon
Fluoxymesteron und Drostanolon sind beide als Wettkampfsteroide bekannt und beliebt,
was deren rege Anwendung, selbst im Hobbybereich, erklärt. Drostanolon wirkt, ähnlich
wie Fluoxymesteron, entwässernd und kann die Plastizität der Muskulatur entscheidend
verbessern, sofern der Athlet bereits einen entsprechend geringen Körperfettanteil vorzuweisen hat. Die hohe Androgenität des Drostanolons gibt beim Training, trotz Kalorienund Kohlenhydratreduzierung, ausreichend Biss.

Anfänger
3 x 5 mg Fluoxymesteron pro Tag + 50 mg Drostanolon Propionat pro Tag,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 5 mg Fluoxymesteron + 250 mg Drostanolon
Enantat alle 5-7 Tage
Fortgeschrittene
3 x 10 mg Fluoxymesteron pro Tag + 100 mg Drostanolon Propionat alle zwei Tage,
alternativ 3 x 10 mg Fluoxymesteron pro Tag + 50 mg Drostanolon Propionat pro Tag,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 10 mg Fluoxymesteron pro Tag + 250 mg Drostanolon
Enantat alle fünf Tage
Leistungssportler
3 x 10-15 mg Fluoxymesteron pro Tag + 50-100 mg Drostanolon Propionat pro Tag,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 10-15 mg Fluoxymesteron pro Tag + 250 mg
Drostanolon Enantat alle drei Tage
Weibliche Anwender

3 x 2,5-5 mg Fluoxymesteron pro Tag + 25-75 mg Drostanolon Propionat alle 5-7 Tage.
Die Depotform von Drostanolon kommt hier wegen des hohen Risikos einer Kumulation
nicht zum Einsatz.
Bei dieser Kombination ist Vorsicht geboten. Speziell Drostanolon wirkt
stark androgen, somit sind virilisierende Nebenwirkungen sehr wahrscheinlich.
Wettkampf-Bodybuilder
3 x 20 mg Fluoxymesteron pro Tag + 100-150 mg Drostanolon Propionat pro Tag,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 20 mg Fluoxymesteron pro Tag + 500 mg Drostanolon
Enantat alle 2-3 Tage

Profi-Bodybuilder
3 x 20-50 mg Fluoxymesteron pro Tag + 150 mg Drostanolon Propionat pro Tag,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 20-50 mg Fluoxymesteron + 500-750 mg
Drostanolon Enantat alle 2-3 Tage.
Hinweis: Fluoxymesteron und Drostanolon werden im Profibereich für gewöhnlich
noch mit einer Vielzahl anderer Steroide kombiniert.

Fluoxymesteron + Metenolon
Dies ist eine eher ungewöhnliche Kombination, da beide Wirkstoffe exotisch und nicht
ganz so leicht zu bekommen sind, wie beispielsweise Testosteron oder Nandrolon. Nichtsdestotrotz ist dieser Stack laut einiger weniger Anwenderstimmen hervorragend dazu geeignet, eine Diät sinnvoll zu unterstützen. Metenolon war lange Zeit zusammen mit Trenbolon Hexahydrobenzylcarbonat („Parabolan”) eine Art Geheimwaffe europäischer Profi-Bodybuilder.

Anfänger
3 x 5 mg Fluoxymesteron pro Tag + 3 x 25 mg Metenolon Acetat,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 5 mg Fluoxymesteron + 200 mg Metenolon
Enantat alle 5-7 Tage
Fortgeschrittene
3 x 10 mg Fluoxymesteron pro Tag + 3 x 37,5-50 mg Metenolon Acetat pro Tag,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 10 mg Fluoxymesteron pro Tag + 300-400 mg
Drostanolon Enantat alle fünf Tage
Leistungssportler
3 x 10-15 mg Fluoxymesteron pro Tag + 3 x 50 mg Metenolon Acetat pro Tag,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 10-15 mg Fluoxymesteron pro Tag + 300-400
mg Metenolon Enantat alle drei Tage
Weibliche Anwender
3 x 2,5-5 mg Fluoxymesteron pro Tag + 3 x 12,5-25 mg Metenolon Acetat pro
Tag,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 2,5-5 mg Fluoxymesteron + 100-200 mg Metenolon
Enantat alle 7-10 Tage.
Bei dieser Kombination ist Vorsicht geboten. Speziell Metenolon wirkt
stärker androgen als in diverser Untergrundliteratur angegeben, somit
sind virilisierende Nebenwirkungen wie Stimmvertiefung, Körperhaarwuchs,
Kopfhaarausfall und Akne sehr wahrscheinlich.
Wettkampf-Bodybuilder
3 x 20 mg Fluoxymesteron pro Tag + 3 x 50-100 mg Metenolon Acetat pro Tag,
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 20 mg Fluoxymesteron pro Tag + 200-400 mg
Metenolon Enantat alle 2-3 Tage
Profi-Bodybuilder
3 x 20-50 mg Fluoxymesteron pro Tag + 3 x 50-150 mg Metenolon Acetat pro Tag,
alternativ 3 x 20-50 mg Fluoxymesteron pro Tag + 200-400 mg Metenolon jeden
zweiten Tag.
alternativ mit Langzeitestern: 3 x 20-50 mg Fluoxymesteron + 100-200 mg Metenolon
Enantat pro Tag.
Hinweis: Metenolon Enantat wird nur noch selten im Profi-Bodybuilding verwendet.
Die Gründe hierfür sind zum einen die schlechte Verfügbarkeit und zum anderen
die relativ schwache Wirkung. Die anabole und androgene Seite des Metenolons
reicht für Hobbyansprüche vollkommen aus. Im Profi-Bereich kommen jedoch in
der Regel stärkere Wirkstoffe zum Einsatz.

Fluoxymesteron + Boldenon

Die Kombination Fluoxymesteron und Boldenon wird in der Praxis eher selten verwendet, da die Meinung vorherrscht, dass Fluoxymesteron ein stark aggressives und Boldenon ein eher mildes Steroid sei. Erfahrungsgemäß heißt es für dopende Athleten, speziell im Hobbybereich, „all or nothing”, was bedeutet, dass für Diäten ausschließlich „aggressive” Steroide wie Fluoxymesteron, Trenbolon oder Drostanolon miteinander kombiniert und eher milde außen vor gelassen werden. Demgegenüber stehen Athleten, die Nebenwirkungen fürchten oder sich einfach nur mehr um ihre Gesundheit kümmern und daher eher milde Steroidkuren, bestehend aus beispielsweise etwas Testosteron und Boldenon oder Metenolon, bevorzugen. In Kombination mit einer straffen Diät und hartem Training kann der Stack aus Fluoxymesteron für einen spürbaren Fettabbau und (speziell Boldenon) für eine gesteigerte Vaskulösität (das Hervortreten von Adern) sorgen. Wettkampfathleten verwenden Boldenon allerdings nicht mehr in den letzten Wochen vor einem Wettkampf, da Boldenon (wenn auch nur schwach) aromatisiert und den Fettabbau in den Problemzonen somit erschweren kann.

Anfänger
3 x 5 mg Fluoxymesteron pro Tag + 200 mg Boldenon Undecylenat alle 5-7 Tage

Fortgeschrittene
3 x 10 mg Fluoxymesteron pro Tag + 200 mg Boldenon Undecylenat alle fünf Tage
Leistungssportler
3 x 10-15 mg Fluoxymesteron pro Tag + 400 mg Boldenon Undecylenat alle fünf Tage

Weibliche Anwender
3 x 2,5-5 mg Fluoxymesteron pro Tag + 50-100 mg Boldenon Undecylenat alle 5-7
Tage
Boldenon Undecylenat wird von weiblichen Verwendern trotz Depotform erfahrungsgemäß
gut bis sehr gut mit nur minimalen Nebenwirkungen vertragen, die
jedoch stark von der injizierten Menge abhängen.

Wettkampf-Bodybuilder
3 x 20 mg Fluoxymesteron pro Tag + 400 mg Boldenon Undecylenat alle 2-3 Tage

Profi-Bodybuilder
3 x 20-50 mg Fluoxymesteron pro Tag + 200 mg Boldenon Undecylenat pro Tag,
alternativ 3 x 20-50 mg Fluoxymesteron pro Tag + 400 mg Boldenon Undecylenat
alle zwei Tage

This entry was posted in Fluoxymesteron. Bookmark the permalink.