Clenbuterol

Clenbuterol ist nach wie vor sehr beliebt, auch wenn einige Autoren gegen diesen Wirkstoff negativ schießen, so ist er immer noch in täglicher Applikation.

Clenbuterol kann als Fettverbrenner genutzt werden, mit oder ohne Yohimbin HCL, Ephedrin oder T3. Clenbuterol eignet sich auch für die Massephase oder für das Bridging.

Clenbuterol greift nicht in den Hormonstoffwechsel des Testosteron ein, daher wenden es viele Athleten zum Bridging in der Steroidpause zusammen mit 5-15g Creatin, Glutamin und anderen Supplements an. Erfahrungsgemäß hält Clenbuterol durch seine Wirkungsweise viel Muskulatur die mit Steroiden aufgebaut wurde. Die kann natürlich noch durch 3-6 g Vitamin C und Tribulus Terrestris 3000-8000mg verstärkt werden.

Clenbuterol hat Nebenwirkungen, eine Dosiserhöhung sollte langsam erfolgen, sobald der Cycle zuende geht ist es ratsam die Dosis auszuschleichen, pro Woche die Dosis um 50% Reduzieren.

Männer nehmen je nach Gewichtsklasse zwischen 80-160mcg pro Tag.
Frauen nehmen je nach Gewichtsklasse zwischen 40-100mcg pro Tag.
Einnahmedauer 6-16 Wochen+, es gibt Athleten die da ganze Jahr über Clenbuterol verwenden.

Um die Beta-Rezeptoren freizuhalten, die Wirksamkeit des Präparates zu verlängern, werden zusätzlich Medikamente eingesetzt:

Ketofin 1mg pro Tag / 3 mg pro Tag zur Rezeptorenerhöhung
(für Wettkampfathleten)
Emesan 5mg
Taurin 3000mg-5000mg pro Tag
Kalinor 600mg 1-2 Kapseln pro Tag

This entry was posted in Clenbuterol. Bookmark the permalink.