SCHMERZLINDERNDE ENTZÜNDUNGSHEMMENDE MEDIKAMENTE – KORTISON

Handelsname PREDNISON Verschiedene Hersteller, ein entzündungshemmendes Medikament. Wir verwenden Prednison nur, wenn starke anhaltende Schmerzen unser Training erschweren. Es wird von uns über zwei Wochen mit abnehmender Dosierung eingenommen. Von einer generellen Einnahme von Kortisonen bei Schmerzzuständen wird dringend abgeraten, da sie im Körper ein kataboles Stadium (Muskelabbau) hervorrufen. Selbst hohe Dosierungen anaboler Steroide können diesen Prozeß nur schwer unter Kontrolle bringen.

Posted in Anabolika | Comments Off on SCHMERZLINDERNDE ENTZÜNDUNGSHEMMENDE MEDIKAMENTE – KORTISON

MEDIKAMENTE ZUR KÖRPEREIGENEN HORMONSTIMULATION – CLOMID

CLOMID VON MERELL – NATIONAL CLOMIPHEN-CITRAT 50 mg pro Tablette, 30 Tabletten pro Packung. CLOMID wirkt direkt auf die Hypophyse und bewirkt eine vermehrte Ausschüttung von Gonadotropinen. Dies wiederum ist wichtig für die Erhöhung des körpereigenen Testosteronspiegels beim Mann. Bei Frauen wirkt CLOMID als Fruchtbarkeitsstimulator. Im Bodybuildung findet es Verwendung zusammen mit HCG um die Hypophysen-Gonadenachse wieder herzustellen. Die Normaldosierung liegt bei zwei Tabletten pro Tag für zwei Wochen nach dem Absetzen der Steroide.

Posted in Anabolika | Comments Off on MEDIKAMENTE ZUR KÖRPEREIGENEN HORMONSTIMULATION – CLOMID

MEDIKAMENTE ZUR KÖRPEREIGENEN HORMONSTIMULATION HUMANES CHORIONIC GONADODROPIN HCG

Handelsnamen: PREGNYL, CHORAGON, PRIMOGONYL Verschiedene Hersteller. Zwei Ampullen pro Injektion. Eine Ampulle gefriergetrocknetes HCG, eine Ampulle mit Kochsalzlösung. Im Bodybuilding oftmals falsch eingesetzt, in dem Glauben, damit Unterhautwasser oder Fett zu verlieren. In diesem Sinne eingesetzt, konnte bisher niemand Erfolge verbuchen. Wir benutzen HCG um nach dem Absetzen der Steroide die körpereigene Testosteronproduktion wieder anzuregen. Hier verwenden wir 1500 I.E. bis 5000 I.E. 2 – 3 mal pro Woche in der Anabolikapause. Es stimuliert die Hoden direkt.

Posted in Anabolika | Comments Off on MEDIKAMENTE ZUR KÖRPEREIGENEN HORMONSTIMULATION HUMANES CHORIONIC GONADODROPIN HCG

ANTIÖSTROGENE NOLVADEX

NOLVADEX von STUART TAMOXYFENCYTRAT Tabletten 10 mg, weiß, Drageeform in Packungen von 60 und 250 Tabletten. Dieses Mittel fand im Sommer 82 Einzug in die Bodybuilding-Pharmakologie. Es handelt sich hierbei um ein Antiöstrogen, das zur Behandlung von Brustkrebs bei Frauen eingesetzt wird. NOLVADEX eleminiert Östrogen im Körper. Es wird von männlichen und weiblichen Bodybuildern angewandt um „Muskelhärte” zu erreichen. Der Hauptnachteil von NOLVADEX ist der, daß nach dessen Absetzung der Östrogenspiegel übermäßig ansteigt (Rebound-Effekt). Dies wiederum verstärkt den Fettansatz. Wir verwenden eine Tablette während unseres Steroidzyklusses.

Posted in Antiöstrogene, Hormone und Steroide | Comments Off on ANTIÖSTROGENE NOLVADEX

NICHT STEROIDE ANABOLIKA – NURAN

NURAN von MERK, SHARP und DOHME (MSD)
PERIACTIN, Tabletten weiß, 4 mg, Nr. 62 auf einer Seite. NURAN
wird als Appetitanreger angewandt. Vergleichsstudien
mit DIANABOL bestätigen auch hier wiederum eine stärkere
anabole Wirkung als dem Hormonpräparat. Wir erfuhren, wie
es auch die Packungsbeilage beschreibt, starke Müdigkeitserscheinungen.
UnserAppetit allerdings war fast unstillbar.

Posted in Anabolika | Comments Off on NICHT STEROIDE ANABOLIKA – NURAN

NICHT STEROIDE ANABOLIKA – EXOBOLIN

Dieses Medikament wurde in Deutschland unter dem Namen NEUROFOR vertrieben. Der Wirkstoff ist ein Co-Enzym des Vitamins B12. Dieses Co-Enzym greift sehr stark in den Eiweißstoffwechsel ein. Vergleichsstudien mit DIANABOL bestätigen ihm eine stärkere anabole Wirkung als dem Vergleichspräparat. Einer unserer Informanten nahm damit in sechs Wochen ca. 15 kg Körpergewicht zu. EXOBOLIN ist ein wassergelöstes Medikament und wird somit binnen 24 Stunden abgebaut. Es sollte, unserer Meinung nach, den Hormonpräparaten vorgezogen werden.

Posted in Anabolika | Comments Off on NICHT STEROIDE ANABOLIKA – EXOBOLIN

WACHSTUMSHORMON HGH, STH

Verschiedene Hersteller. Handelsnamen für menschlisches HGH sind CRECORMON und NANORMON. Handelsnamen für künstliches E-COLI-HGH sind PROTROPIN, GENOTROPIN und SOMATONORM.  Von vielen Fachleuten als das beste Mittel für Masse- und Kraftzuwachs bezeichnet. In den benötigten Mengen ist es jedoch fast unerschwinglich. Die Dosierung darf nicht unter 0,4 I.E. pro kg- Körpergewicht und Woche liegen. HGH muß mindesten dreimal pro Woche injiziert werden. Der Behandlungszeitraum wird von den befragten Ärzten mit drei Monaten angegeben. Es bleibt zu bedenken, daß mit dem übermäßigen Wachstum aller Zellen auch kranke (karzinogene) Zellen im Wachstum gefördert werden (Krebs).

Posted in Anabolika, Wachstumshormone | Comments Off on WACHSTUMSHORMON HGH, STH

WINSTROL und WINSTROL V von WINTHROP

Andere Handelsnamen: STROMBA
STANOZOLOL ( 17.-Hydroxy-17.-M ethylandrostane-( 13,2-
c) -Pyrazol-1-01) .
Als einzelnes Anabolikum nicht sehr wirkungsvoll, erfreut
sich WINSTROL V (STOMBAJECT) in Verbindung mit FINAJECT
großer Beliebtheit. Unsere Dosierungen betrugen 50 mg täglich, mindestens dreimal wöchentlich. Im Tierversuch
zeigten sogar Dosierungen von 90 mg/kg Körpergewicht nur
mäßige Wirkung. Siehe Studie BEYLER et al. (1960).

 

Posted in Anabolika | Comments Off on WINSTROL und WINSTROL V von WINTHROP

WACHSTUMSFAKTOR I

Es wurde von den Japanern entwickelt und befindet sich dort in Erforschung.
WACHSTUMSFAKTOR I soll Hyperplasie (Faserteilung) im
Gegensatz zu einer Hyperthrophie (Faserverdickung) durch
herkömmliche Anabolika bewirken.  Bitte im Shop nachschauen.

Posted in Anabolika | Comments Off on WACHSTUMSFAKTOR I

Die Stacking-Technik

Das Stacking anaboler Steroide ist eine unter Sportlern übliche Technik. Zwei oder mehr Steroide werden miteinander kombiniert, also gleichzeitig eingenommen. Die Stak-
Idng-Praktiken sind in der Regel folgende:

1) Die Einnahme von zwei oder mehr oralen Steroiden
zur selben Zeit oder über den Tag verteilt;

2) die Einnahme eines oralen Steroids, kombiniert mit
einem injizierbaren Präparat auf Ölbasis;

3) die Einnahme eines oralen Steroids, kombiniert mit
mehreren injizierbaren Präparaten auf Ölbasis;

4) die Injektion eines oder mehrerer Präparate auf Ölbasis,
kombiniert mit der Injektion eines oder mehrerer
Steroide auf Wasserbasis;

5) die Einnahme mehrerer oraler Steroide und mehrerer
Präparate auf Ölbasis;

6) die Einnahme von Choriongonadotropin (HCG) mit
einer der zuvor genannten Kombinationen, oder

7) die Einnahme von Hormonen, die die Hirnanhangdrüse
stimulieren mit einer der zuvor genannten
Kombinationen.

Die Verwendung kleiner Dosen verschiedener Medikamente mit gleicher Wirkung ist in der Medizin allgemein üblich. Auf diese Weise sollen Nebenwirkungen minimiert und die Effektivität der Medikamente gesteigert werden. Beim Stacking anaboler Steroide könnte die Kombination kleiner Dosen mehrerer Präparate die Möglichkeit für das Auftreten von Leberfunktionsstörungen eher vermindern als etwa große Dosen eines einzelnen Präparats. Doch diese Annahme ist z. Z. noch reine Spekulation, ein wissenschaftlicher Beweis für die Richtigkeit dieser These ist noch nicht erbracht. Andererseits besteht wegen der weiten Verbreitung der Stacking-Technik unter Sportlern ein Bedarf für seriöse Forschung auf diesem Gebiet.

Ein anderer Vorteil des Stacking könnte darin liegen, daß bei kleinen Dosen mehrerer Medikamente eine gesteigerte „Toleranz” eher gegeben ist als bei großen Dosen eines einzelnen Präparats. Gesteigerte Toleranz bedeutet, daß die Leber die einzelnen Steroide langsamer abbaut, da sie in jeweils nur kleinen Konzentrationen vorliegen. Dies würde dazu führen, daß kleine Dosen mehrerer Steroide eventuell über einen längeren Zeitraum eingenommen werden können, ohne daß ein Abnutzungseffekt auftritt. Doch auch diese Annahme ist im Moment noch rein spekulativ; die vorhandenen Untersuchungen an Sportlern zu dieser Problematik kommen zu widersprüchlichen Ergebnissen.

Es wurden die verschiedenen Typen anaboler Steroide präsentiert und grundlegende Informationen sowie einige Details zu allen drei Klassen angeführt. Es wurde gezeigt, daß jede Klasse anaboler Steroide spezielle Merkmale aufweist. Die Stacking-Technik und einige interessante Punkte in der Anwendung dieser Methode wurden ebenfalls besprochen.

Posted in Hormone und Steroide | Comments Off on Die Stacking-Technik